1. NRW
  2. Panorama

Oberhausen: 19-Jähriger stirbt bei Badeunfall

Tödlicher Badeunfall in Oberhausen : 19-Jähriger geht im Hallenbad unter und stirbt im Krankenhaus

Der junge Mann trieb leblos am Grund eines Beckens. Trotz Reanimation starb er später im Krankenhaus.

Ein 19-Jähriger ist nach einem Zwischenfall in einem Hallenbad in Oberhausen ums Leben gekommen. Die Badeaufsicht des

Aquapark habe am Sonntagnachmittag eine leblose Person auf dem Grund eines Schwimmbeckens gesehen, teilte die Polizei mit.

Der Bademeister und eine zufällig anwesende Ärztin begannen mit der Reanimation. Der junge Mann aus Rumänien starb laut Polizei wenig später in einem Krankenhaus. Er habe sich ohne festen Wohnsitz in Deutschland aufgehalten. Weshalb er starb, war zunächst unklar.

Zeitgleich lief in dem Hallenbad ein Polizeieinsatz. Zehn Randalierer seien von der Polizei aus dem Gebäude gebracht worden. Sie hätten zuvor Badegäste belästigt und deshalb ein Hausverbot erhalten. Einen Zusammenhang mit dem Tod des jungen Mannes gebe es nicht.

Auch in Kaarst kam es am gleichen Tag zu einem tödlichen Badeunfall. Auch hier handelte es sich um einen 19 Jahre alte Mann aus Rumänien. Er war von einem Taucher gefunden worden.

(woa/dpa)