1. NRW
  2. Panorama

Wuppertal: Obdachloser getötet - Unfallfahrer stellt sich

Wuppertal : Obdachloser getötet - Unfallfahrer stellt sich

Ein 45-jähriger Essener hat über seinen Anwalt wissen lassen, dass er in der Nacht zu Sonntag in einen Unfall auf der Carnaper Straße verwickelt war, bei dem ein 59-Jähriger Obdachloser derart schwer verletzt wurde, dass er später im Krankenhaus starb.

Wie die Polizei berichtet, gab der Anwalt des 45-Jährigen, der in Wuppertal arbeitet, an, dass dieser gegen 3 Uhr mit einem Renault auf der Carnaper Straße talwärts unterwegs war. Das Wuppertaler Firmenfahrzeug wurde sichergestellt, ein Abgleich mit den gefundenen Fahrzeugteilen deutet darauf hin, dass es sich um das Unfallfahrzeug handelt.

Das Verkehrskommissariat in Wuppertal setzte eine Ermittlungskommission ein, die unter anderem zahlreiche Zeugenvernehmungen durchführte und Fahrzeugteile, die am Unfallort sichergestellt wurden, untersuchen ließ. Die Ermittlungen dauern an.

Am Sonntag war es gegen 3 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Carnaper Straße in Wuppertal gekommen. Der Fahrer flüchtete von der Unfallstelle. Der 59-Jährige Obdachlose starb an den Unfallfolgen.

(ots)