1. NRW
  2. Panorama

Auf Tour (15): Oasen für Spiel und Wandern

Auf Tour (15) : Oasen für Spiel und Wandern

Ein Ferientag in Leverkusen? In einer Industriestadt, wo es nur nach Chemie stinkt? Diese Vorurteile halten sich hartnäckig. "Alles Quatsch mit Soße", sagt mein Nachbar, "schreib' doch mal in deiner Zeitung, wie schön unsere Stadt am Fuß des Bergischen Landes ist." Wird gemacht, Herr Nachbar. Gut, ich würde alle gerne erst zum Rundflug über Leverkusen einladen. Der örtliche Luftsportclub bietet das an. Die Vogelperspektive zeigt eine Stadt mit dem ausgedehnten Bayer-Lanxess-Industriegelände, aber vor allem mit erstaunlich viel Grün.

Zwei Oasen und ein Wanderweg (62 km) sind für Spaß, Spiel und Entspannung besonders geeignet. Tipp I: Neulandpark (Landesgartenschau 2005, Wiesdorf, Parkplatz Rheinallee): Das Gelände ist für den ganztägigen Familienausflug hervorragend geeignet. Es bietet mehrere außergewöhnliche Spielplätze, Tipps zur Natur und einen gerade erst eröffneten Mini-Golfplatz mit erstaunlich anspruchsvollen Bahnen. Geheimtipp: Auf den Rasenflächen des Parks darf getobt und Fußball gespielt werden.

Tipp II: Auf die Räder geschwungen und längst der Dhünn quer durch Leverkusen rollen: am Bayer-Stadion vorbei bis zum Museum Morsbroich oder zum historischen Sensenhammer. Bis auf eine Stelle verläuft der Radweg fernab von Straßen und kreuzungsfrei. Toll unterwegs: die überdachte Skateranlage. Wer es lieber als Wanderer versucht, hier Tipp III: Dieses Jahr wurde der 62 Kilometer lange Weg "Rund um Leverkusen" (Zeichen: LV, zehn Teilstücke) eingeweiht. Eine teils bergige, aber grüne Route.

Ein Tag in Leverkusen? Reicht nicht! Also: mehr Tage dranhängen.

Infos:
www.leverkusen.de/freizeit
Wanderführer: zu kaufen im City-Point am Rathaus.
Neulandpark: bis 22 Uhr geöffnet.
Start: Abfahrt A 59, Neulandpark, Rheinallee.

(RP)