1. NRW
  2. Panorama

NRW: Spatz bei Vogelzählung am häufigsten gesichtet​

„Stunde der Gartenvögel“ in NRW : Spatz bei Vogelzählung am häufigsten gesichtet

Der Spatz liegt auch in diesem Jahr bei der Vogelzähl-Aktion „Stunde der Gartenvögel“ vorn. Der kleine Vogel, auch Haussperling genannt, wurde bei der freiwilligen Mitmach-Aktion in NRW und bundesweit erneut am häufigsten gesichtet, erklärte der Nabu-Landesverband am Mittwoch in Düsseldorf nach einer Zwischenbilanz.

Darauf folgten wie schon im Vorjahr Amsel, Kohlmeise und Blaumeise. Nachtigallen und der Kuckuck wurden in NRW fast doppelt so häufig gesichtet wie im Vorjahr.

In NRW wurden den Angaben zufolge durchschnittlich 30,9 Vögel pro Garten oder Park gemeldet. Das entspreche in etwa den Zahlen der Vorjahre. Bundesweit seien 32,2 Vögel pro Garten gesichtet worden. Die Zählung fand am vergangenen Wochenende statt. Ergebnisse können noch bis kommende Woche Montag gemeldet werden.

Die „Stunde der Gartenvögel“ ist eine wissenschaftliche Mitmach-Aktion von Nabu und dem Landesbund für Vogelschutz, sie findet seit 2005 jedes Jahr am zweiten Maiwochenende statt.

(kag/epd)