1. NRW
  2. Panorama

NRW-Kommunen im Ranking: Im Münsterland lebt es sich am besten

NRW-Kommunen im Ranking : Im Münsterland lebt es sich am besten

In einem Vergleich der fünf Regierungsbezirke in NRW schnitten die Kommunen im Münsterland am besten ab. Bewertet wurden unter anderem Verfügbarkeit von Arbeitsplätzen, Wohnraum und Innovationen.

Ausreichend Arbeitsplätze, Wohnraum und Innovationen machen eine Region attraktiv: In einem NRW-weiten Ranking haben die Kommunen im Münsterland durchschnittlich am besten abgeschnitten. So waren gute Wohnräume, hohe Industriestärke sowie eine große Innovationskraft etwa durch den Forschungsstandort Münster entscheidend dafür, dass die Region im Vergleich der fünf Regierungsbezirke des Landes am besten abschnitt, wie aus einer Studie hervorgeht, die das Institut der deutschen Wirtschaft im Auftrag von Unternehmer NRW durchgeführt hat.

„Kommunalpolitik kann selbst entscheidende Impulse setzen“, sagte NRW-Unternehmerpräsidenten Arndt Kirchhoff am Dienstag in Düsseldorf bei der Vorstellung des Rankings. An Verantwortliche in Stadträten und Kreistagen appellierte er im Vorfeld der Kommunalwahlen im Herbst, viel Wert auf Wirtschaftspolitik zu legen - etwa durch den Ausbau digitaler Infrastruktur in ländlichen Räumen oder Gewerbegebieten. Außerdem sollte auf kommunaler Ebene stärker zusammengearbeitet werden. Als Vorzeigebeispiel gilt den Studienautoren etwa ein gemeindeübergreifendes Gewerbegebiet der Kommunen Rheda-Wiedenbrück, Oelde und Herzebrock-Clarholz, an dem sich etwa der Internet-Riese Amazon angesiedelt hat.

(chal/dpa)