1. NRW
  2. Panorama

NRW: Keine Coronabeschränkungen an Christi Himmelfahrt

Ausflüge an Christi Himmelfahrt : Vatertag in NRW ohne Corona-Beschränkungen

Grünes Licht für Vatertagsausflüge mit Bollerwagen und Bier an Bord: An Christi Himmelfahrt (Donnerstag) gibt es in diesem Jahr keine umfangreichen Corona-Beschränkungen mehr. Es gilt aber noch die Maskenpflicht im Nahverkehr, wie das NRW-Gesundheitsministerium betont.

Die Maskenpflicht ist Bestandteil der aktuell geltenden Corona-Schutzverordnung, deren Verlängerung gerade noch mal verkündet wurde.

Corona-Kontaktregeln ließen Bollerwagentouren mit vielen Freunden im vergangenen Jahr vielerorts nicht zu. In einigen Städten mit hoher Inzidenz gab es zudem Sonderregelungen. In Leverkusen galten zeitweise für beliebte Ausflugsziele am Rhein Verweilverbote und in Köln ein Alkoholverbot auf den Grillflächen. Andernorts war etwa das Picknicken untersagt oder es galt eine Maskenpflicht auch in Parks und an Seeufern.

Das Wetter ist allerdings durchwachsen. Der Donnerstag startet nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) vom Mittwoch überwiegend stark bewölkt und teilweise mit einzelnen Schauern. Der Nachmittag verläuft meist niederschlagsfrei, ehe zum Abend hin im Norden wieder Regen aufkommt. Die Temperaturen erreichen an Christi Himmelfahrt 18 bis 22 Grad. Dazu weht ein mäßiger, teils böiger Wind.

(toc/dpa)