NRW: Bandidos-Razzia von SEK - sechs Rocker festgenommen

Razzia in sieben NRW-Städten : SEK nimmt sechs hochrangige Bandidos-Mitglieder fest

In mehreren NRW-Städten sind am Dienstagmorgen sechs hochrangige Bandidos-Mitglieder festgenommen worden. Spezialeinsatzkräfte durchsuchten acht Wohnungen und stellten unter anderem eine halbautomatische Schusswaffe sicher.

Ermittler haben am frühen Dienstagmorgen bei einer Großrazzia in mehreren Städten in Nordrhein-Westfalen sechs Männer aus der höheren Führungsebene der Rockergruppierung Bandidos festgenommen. Spezialeinsatzkommandos (SEK) der Polizei durchsuchten in den frühen Morgenstunden acht Wohnungen in sieben Städten: Wuppertal, Dortmund, Gelsenkirchen, Schermbeck, Schwerte, Herne und Castrop-Rauxel.

In Dortmund wurde ein Panzerfahrzeug mit Räumschild eingesetzt, um ein Tor zu öffnen. In den Wohnungen wurden „umfangreiche Beweismittel“ sichergestellt, darunter eine halbautomatische Schusswaffe. Die Aktion wurde von der Hagener Polizei koordiniert. Der Vorwurf lautet auf Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung.

Bei dem Einsatz wurden insgesamt sechs Männer zwischen 36 und 56 Jahren festgenommen. Gegen zwei von ihnen bestand bereits ein Haftbefehl. Die Verdächtigen sitzen nun in Polizeigewahrsam in Hagen und sollen vernommen werden. Insgesamt waren etwa 240 Polizisten an dem Einsatz beteiligt.

Hintergrund der Razzia sind nach Polizeiangaben die Auseinandersetzungen zwischen zwei Rockergruppen in Hagen in den vergangenen Jahren. Bereits im vergangenen Jahr habe es „intensive Ermittlungen“, Haftbefehle und Durchsuchen gegeben.

Vor rund zwei Wochen hatte eine Entführung in Hagen für Aufsehen gesorgt: Ein 22-Jähriger war vor einer Spielhalle am Emilienplatz in der Hagener Innenstadt entführt worden. Vor der Halle nahmen mehrere Männer ihn in den Schwitzkasten und würgten ihn bis zur Ohnmacht. Anschließend wurde der Mann in ein Auto getragen und nach eigener Aussage in das Vereinsheim eines Hagener Motorradclubs gebracht. Dort habe man ihm eine Pistole in den Rücken gedrückt und 4000 Euro gefordert.

Die Hagener Polizei nahm nach dem Vorfall zwei Männer (23 und 26 Jahre alt) in Hagen und Aachen fest. Sie befinden sich derzeit in Untersuchungshaft. Der 23-Jährige ist nach Polizeiangaben Mitglied des Hagener Motorradclubs, in dessen Vereinsheim das Opfer entführt wurde. Ob ein Zusammenhang zwischen der Entführung in Hagen und den Durchsuchung und Festnahmen von mutmaßlichen Rockern in Nordrhein-Westfalen besteht, ist nicht bekannt.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Razzia gegen Bandidos-Mitglieder in NRW

(mba)