Nottuln: Brand zerstört Bauernhof - Polizei ermittelt wegen Feuer

60 Tiere gerettet : Großbrand zerstört Bauernhof in Nottuln - Kriminalpolizei ermittelt

Ein Großfeuer hat einen Bauernhof in Nottuln im Münsterland stark zerstört. Bewohner und Tiere konnten gerettet werden. Die Polizei ermittelt zur Brandursache.

Am Samstag brach auf einem Bauernhof in Nottuln bei Coesfeld ein Feuer aus, wie die Polizei Coesfeld am Samstag mitteilte. Der landwirtschaftliche Hof stand daraufhin in Flammen.

Gegen 10.25 Uhr bemerkten Nachbarn den Brand und alarmierten die Polizei. Eine Streifenbesatzung, die auf der naheliegenden A43 fuhr, sah ebenfalls eine Rauchsäule aufsteigen. Das Strohlager und ein Stallgebäude brannten ab. Auch das angrenzende Wohnhaus wurde laut Polizei stark in Mitleidenschaft gezogen.

Die Feuerwehr und Polizei waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. 140 Feuerwehrleute bekämpften die Flammen. Unterstützt wurden sie dabei unter anderem von Landwirten durch Wasseranlieferungen.

Verletzt wurde bei dem Feuer im Münsterland niemand. Die Bewohner sowie rund 60 Mastbullen wurden in Sicherheit gebracht. Tierärzte kümmerten sich um die Tiere.

Die Brandursache ist bislang unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Schadenshöhe liege ersten Schätzungen zufolge deutlich im sechsstelligen Bereich.

(mba)
Mehr von RP ONLINE