1. NRW
  2. Panorama

Nordrhein-Westfalens Gastgewerbe kommt etwas auf die Beine

Nach starken Einbußen in der Pandemie : Gastgewerbe in Nordrhein-Westfalen erholt sich etwas

Nach starken Einbußen in der Corona-Pandemie entspannt sich die Lage der nordrhein-westfälischen Hotels und anderer Beherbergungsbetriebe etwas. Der kräftige Zuwachs reicht aber längst noch nicht aus, um das Geschäftsniveau von vor der Pandemie zu erreichen.

Im August lag die Zahl der Übernachtungen bei rund 4,2 Millionen und damit 20,3 Prozent höher als im Vorjahresmonat, wie das Landesstatistikamt IT.NRW am Montag mitteilte. Der kräftige Zuwachs reicht aber längst noch nicht aus, um das Geschäftsniveau von vor der Pandemie zu erreichen: Verglichen mit August 2019 war es noch ein Minus von 14,9 Prozent bei der Zahl der Übernachtungen. Die Hotellerie gehört zu den Branchen, die von den Corona-Folgen besonders heftig erwischt wurde.

(bsch/dpa)