Niederrhein: Neues Fahrrad-Leihsystem am Niederrhein

Niederrhein: Neues Fahrrad-Leihsystem am Niederrhein

Am Niederrhein gibt es ein neues Fahrrad-Leihsystem. Das "Niederrhein-Rad" lässt sich an insgesamt 55 Stationen abholen. Dazu gehören Hotels und Gasthöfe ebenso wie Touristen-Informationsbüros. Der Abhol- und Rückgabeort muss nicht derselbe sein, so dass auch "Einwegmieten" möglich sind.

Der Niederrhein entwickelt sich immer mehr zu einem Paradies für Radfahrer. Jetzt ist der Startschuss für das neue Vorzeigeobjekt der Region gefallen: Ab sofort können an derzeit 55 Verleih- und Servicestationen die markanten, apfelgrünen Niederrheinräder ausgeliehen werden. Das flexible Verleihsystem soll noch mehr Gäste an den Niederrhein locken.

Erkennbar sind die Fahrräder am auffälligen Logo: Blaue, grüne und gelbe Bänder spiegeln einerseits die typische Landschaft am Niederrhein wider, andererseits die Straßen und Wege. Kleine Knoten zwischen den Bändern symbolisieren die Verbindungen zwischen den Orten und Servicestationen.

Das Prinzip ist einfach. Wer eines oder mehrere Fahrräder mieten will, geht einfach auf www.NiederrheinRad.de. Dort können Interessenten via Internet oder auch per Telefon bei der gewünschten Verleihstation reservieren. Dabei wird auch der Start- und Zielpunkt angegeben sowie die Dauer der Miete.

Jede Kombination zwischen den 53 Verleihstationen ist möglich. Für den Rücktransport sorgt nämlich ein Transportanhänger plus Werkstattwagen, der ständig unterwegs ist. Einerseits, um Räder gegebenenfalls zu reparieren. Aber auch, um die "Gazellen" dahin zu schaffen, wo sie gebraucht werden.

  • Kleve : ITB: Typisch Niederrhein soll fortgesetzt werden

Insgesamt stehen 1000 "Niederrhein-Räder" zur Verfügung. Zu bekommen sind sie an Orten in den Kreisen Wesel, Viersen, Kleve und Neuss sowie in den Städten Duisburg und Krefeld.

Den Kunden wird neben dem Leihrad ein umfassendes Servicepaket angeboten. Darin enthalten sind Gepäcktransfer, Tipps und Hilfen für die Routenplanung, Hinweise auf Sehenswürdigkeiten, Rad-Events und weitere Aktionen.

Projektträger des Niederrheinrades ist die Niederrhein Tourismus GmbH. Das Vorhaben wurde im Rahmen eines von der EU kofinanzierten Programms für NRW ausgewählt.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Radwandern am Niederrhein

(tmn/dur)
Mehr von RP ONLINE