1. NRW
  2. Panorama

A52 Kaarst/Düsseldorf: Neue Umleitung am Kaarster Kreuz

A52 Kaarst/Düsseldorf : Neue Umleitung am Kaarster Kreuz

Der Landesbetrieb Straßen NRW hat seine Umleitungspläne während des Umbaus am Kaarster Kreuz geändert. Autofahrer auf der A57 aus Richtung Krefeld sollen über die Ausfahrt Kaarst-Nord geleitet werden, so dass sie mit kleinem Umweg doch auf die A52 nach Düsseldorf gelangen. Diese Regelung gilt ab kommenden Samstag.

Von der ursprünglichen Idee, etwa 9500 Autos täglich im Kreuz Meerbusch auf die A44 Richtung Düsseldorf umzuleiten, habe man sich verabschiedet, sagte Josef de Mülder, der bei Straßen NRW den Umbau leitet. Zur Begründung hieß es, die Frage, wie die Autofahrer im Norden Düsseldorfs weitergeführt werden, sei "nicht einfach zu beantworten" gewesen.

Die neue "Schleife" über Kaarst-Nord bedeutet für die Autofahrer zwei Kilometer Fahrstrecke mehr. Die Anschlussstelle kann mit einer zusätzlichen Fahrspur so hergerichtet werden, dass Ab- und Auffahren möglich ist, ohne dass Ampelschaltungen oder Verkehrszeichen diesen Verkehrsstrom bremsen. Bereits freigegeben ist die Abfahrt von der A52 aus Düsseldorf zur A57 Richtung Köln.

Wochenlang mussten Autofahrer mit diesem Fahrtziel über Kaarst-Nord an der A52 umgeleitet werden. Durch den Umbau sollen die Zu- und Abfahrten im Kreuz Kaarst größere Radien erhalten, um die Zahl der Lkw-Unfälle zu senken.

(wie)