1. NRW
  2. Panorama

Witten: Nach Brandstiftung in Moschee: Polizei nimmt Mann fest

Witten : Nach Brandstiftung in Moschee: Polizei nimmt Mann fest

Nach einer Brandstiftung in einer Wittener Moschee ist ein 24-jähriger Mann aus dem nahe gelegenen Sprockhövel festgenommen worden. In der Nacht zum vergangenen Dienstag war ein Teppich im Gebetsraum der Moschee entzündet worden. Verletzt wurde niemand.

Gegen den Tatverdächtigen sei ein Haftbefehl wegen schwerer Brandstiftung erlassen worden, berichtete die Staatsanwaltschaft Bochum am Samstag. Die Ermittlungen zum möglichen Tatmotiv dauerten noch an. Der 24-Jährige selbst habe keine Angaben zum Sachverhalt gemacht, berichteten die Behörden.

Vor allem dem Vorsitzenden der Moscheegemeinde, der die Rauchentwicklung bemerkte und die Feuerwehr alarmierte, ist es zu verdanken, dass niemand verletzt wurde. Die Polizei hatte nach dem Brand Fahndungsbilder veröffentlicht, die den mutmaßlichen Täter beim Befüllen eines Benzinkanisters an einer Tankstelle zeigten. Zeugen hätten den Tatverdächtigen darauf wiedererkannt und die Polizei informiert, berichtete die Staatsanwaltschaft.

(lnw)