1. NRW
  2. Panorama

Mutmaßlicher „Reichsbürger“ ohne Maske beleidigt Bundespolizisten

Vorfall in Essen : Mutmaßlicher „Reichsbürger“ ohne Maske beleidigt Bundespolizisten

Als Einsatzkräfte der Polizei am Dienstagabend einen Mann in Essen kontrollierten, weil dieser keine Maske trug, wurde er aggressiv. Der 54-Jährige bestritt auf der Wache anschließend die Legitimität der Bundesrepublik Deutschland.

Ein mutmaßlicher „Reichsbürger“ ohne Maske hat sich bei einem Einsatz der Bundespolizei aggressiv verhalten und die Beamten beleidigt. Der 54-Jährige leugnete zudem deren Legitimität, wie die Bundespolizei am Mittwoch berichtete. Demnach kontrollierten Einsatzkräfte den Mann am Dienstagabend eigentlich, weil er keine Maske trug. Er habe daraufhin ihren „Beamtenausweis“ sehen wollen und sei aggressiv geworden, teilte die Behörde weiter mit. Unter „massivem Widerstand“ kam der Mann auf die Wache, wo der 54-Jährige die Legitimität der Bundesrepublik bestritt. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

(bora/dpa)