1. NRW
  2. Panorama

Mülheim: Polizei findet Mann schwer verletzt in seinem Haus - Einbruch vermutet

Einbruch vermutet : Polizei findet Mülheimer lebensgefährlich verletzt in seinem Haus

Einen 37-jährigen Familienvater hat die Polizei in der Nacht zu Freitag mit lebensgefährlichen Verletzungen gefunden. Vermutlich wurde er in seinem Haus in Mülheim-Styrum von Einbrechern angegriffen. Die Polizei sucht Zeugen.

Laut Polizei hatte die 36 Jahre alte Ehefrau des Opfers gegen 1 Uhr den Notruf gewählt. Das Paar habe vermutet, dass im Erdgeschoss ihres Hauses Einbrecher wären. Ihr Mann habe nachschauen wollen. Als die Frau lautes Geschrei und Gepolter vernahm, habe sie nach ihrem Mann gerufen, vom ihm aber keine Antwort bekommen. Weil sie Angst hatte, sei sie bis zum Eintreffen der Polizei mit ihren beiden Kleinkindern im Schlafzimmer geblieben.

Die Beamten fanden im Wohnzimmer den schwer verletzten 37-Jährigen. Er wurde in ein Krankenhaus nach Essen gebracht und schwebt in Lebensgefahr.

Die Polizei sucht nun dringend Zeugen des Vorfalls. An der Roonstraße führte eine Einsatzhundertschaft Befragungen bei den Nachbarn durch. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0201 / 8290 bei der Polizei zu melden.

(lsa)