Mülheim/Kalletal: Männer mit Pistole überfallen Supermarkt

Zwei Vorfälle in NRW : Männer überfallen Supermarkt und bedrohen Kassiererin mit Pistole

Gleich zwei Überfälle haben sich am Donnerstagabend in Nordrhein-Westfalen ereignet: In Mülheim und Kalletal wurden Verkäuferinnen mit einer Pistole bedroht.

Zwei Männer haben einen Mülheimer Supermarkt überfallen und dabei die 19-jährige Kassiererin mit einer Pistole bedroht. Kurz vor Ladenschluss am Donnerstagabend um 22 Uhr hätten sie Bargeld in unbekannter Höhe erbeutet, wie ein Sprecher der Polizei sagte.

Wie viele Personen sich zum Tatzeitpunkt im Supermarkt befanden, war dem Sprecher nicht bekannt. Die Täter konnten fliehen.

Auch in Kalletal im Kreis Lippe ereignete sich am Donnerstag ein Überfall: Mit einer Pistole hat ein maskierter Mann in einem Supermarkt drei Verkäuferinnen bedroht und Bargeld gestohlen.

Durch einen Hinterhalt verschaffte er sich am Donnerstag zu Ladenschluss Zugang zu dem Geschäft, wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte. Ein Komplize befand sich demnach um 20 Uhr noch im Laden, als der Haupteingang bereits zu war.

Eine 22 Jahre alte Verkäuferin wollte ihn am Seiteneingang hinauslassen - dort wartete der Maskierte mit der Pistole. Die Männer zwangen die Frau und ihre zwei Kolleginnen, ihnen das Bargeld aus den Kassen zu geben. Die Schadenshöhe war zunächst unbekannt.

(mba/dpa)
Mehr von RP ONLINE