1. NRW
  2. Panorama

Minden: Zwei Schwerstverletzte nach Explosion in Chemie-Labor​

Unfall in Minden : Zwei Schwerstverletzte nach Explosion in Chemie-Labor

Bei einem Unfall im Labor eines Chemikalienherstellers in Minden sind zwei Personen sehr schwer verletzt worden. In dem Labor soll es zu einer Verpuffung gekommen sein. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz und konnte das Feuer unter Kontrolle bringen.

Zwei weitere erlitten nach Angaben der Polizei leichte Verletzungen. Es sei zu einer Verpuffung in einem Prüflabor gekommen, das nicht Teil der Produktion sei, sagte eine Sprecherin des Schweizer Unternehmens Siegfried PharmaChemikalien am Dienstag. Dadurch sei ein Brand ausgebrochen, bei dem zwei Mitarbeiter schwer verletzt wurden. Eine Gefahr für die Bevölkerung habe nicht bestanden.

Weshalb es zu der Verpuffung kam, war zunächst unklar. Die Werksfeuerwehr, die Berufsfeuerwehr und die freiwillige Feuerwehr seien mit einem Großaufgebot im Einsatz gewesen.

Siegfried stellt am Standort Minden pharmazeutische Wirkstoffe her, die dann von Pharmaunternehmen zu Medikamenten weiterverarbeitet werden.

(kag/dpa)