1. NRW
  2. Panorama

Minden-Lübbecke: Tragischer Arbeitsunfall - 25-Jähriger stirbt nach Stromschlag

Tragischer Arbeitsunfall in Minden-Lübbecke : 25-Jähriger stirbt nach Stromschlag an Hochspannungsleitung

Beim Abladen von Dünger ist es in Minden-Lübbecke zu einem fatalen Arbeitsunfall gekommen. Ein 25-jähriger Mann kam dabei ums Leben. Er erlitt einen Stromschlag von einer Hochspannungsleitung.

Wie die Polizei mitteilt, war der Unfall bei Abladearbeiten unter einer Hochspannungsleitung passiert. Ein 25 Jahre alter Mann, der an der Heckklappe des Lkw stand, wurde zunächst ins Klinikum Monden und wenig später ins Herzzentrum nach Bad Oeynhausen gebracht - wenige stunden später verstarb er an den Folgen des Stromschlags. Auch der 45-jährige Fahrer des Lkw wurde ins Krankenhaus gebracht.

Passiert war der Unfall, als der Lkw-Fahrer den Kipper unterhalb der Hochspannungsleitung hochfuhr, um Düngemittel nach und nach in die Schaufel eines Traktors abzuladen. Dabei kam es zu einem Lichtbogen zwischen dem Lkw und der darüber verlaufenden 110.000-Volt-Leitung.

(chal/bsch)