Unfall in Minden Güterzug kollidiert mit Kleinbus — 40.000 Euro Sachschaden

Minden · Ein auf dem Gleisbett festgefahrener Kleinbus ist in Minden vom einem Güterzug erfasst worden. Demnach konnte der 48 Jahre alte Triebfahrzeugführer das Hindernis am Donnerstagabend bei Dunkelheit und Nieselregen offenbar erst im letzten Moment erkennen.

 Ein roter Kleinbus steht nach der Kollision mit einem Güterzug an der Unfallstelle.

Ein roter Kleinbus steht nach der Kollision mit einem Güterzug an der Unfallstelle.

Foto: dpa/---

Ein auf dem Gleisbett festgefahrener Kleinbus ist in Minden vom einem Güterzug erfasst worden. Die 60 Jahre alte Fahrerin habe auf einer parallel zu den Bahnschienen verlaufenden Straße parken wollen und sei dabei versehentlich auf die Gleise gelangt, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Frau habe sich dann entschlossen, Hilfe zu holen. „Bei ihrer Rückkehr musste die Mindenerin mit Erschrecken feststellen, dass es bereits zu einem Unfall mit einem Zug gekommen war“, hieß es in der Mitteilung der Polizei.

Demnach konnte der 48 Jahre alte Triebfahrzeugführer das Hindernis am Donnerstagabend bei Dunkelheit und Nieselregen offenbar erst im letzten Moment erkennen. Laut Polizei wurde bei der Kollision niemand verletzt. Ein weiteres geparktes Auto sei beschädigt worden. Die Polizei schätzte den Schaden auf etwa 40.000 Euro.

(kag/dpa)