1. NRW
  2. Panorama

Martinszüge in NRW: Hier ziehen die Kinder an St. Martin durch die Straßen

Martinszüge in NRW : Hier ziehen die Kinder an St. Martin durch die Straßen

Nach dem weitgehenden Wegfall von Martinsumzügen 2020 wegen der Corona-Pandemie sind öffentliche Martinsfeiern in NRW nun wieder erlaubt. Wir geben einen Überblick, in welchen Städten Züge geplant sind.

Im Corona-Jahr 2020 haben sich die Menschen in ganz NRW einiges einfallen lassen, um das Brauchtum trotz Pandemie zu feiern: In den Schaufenster hingen selbstgebastelte Laternen von Kindern, Familien sangen Martinslieder am Fenster oder auf dem Balkon, auf einigen Schulhöfen gab es eine Vorführung der Geschichte um die Mantelteilung statt eines Martinszuges.

In diesem Jahr hat das Land NRW wieder grünes Licht für öffentliche Martinsfeiern gegeben. Veranstaltungen zum Martinsfest unterliegen keinen Beschränkungen, sofern nicht mehr als 2500 Personen teilnehmen. Die Verordnung läuft allerdings am 29. Oktober, also noch vor St. Martin (11. November) aus. Ob es danach Verschärfungen der Corona-Lage und damit der Auflagen gibt, kann niemand vorhersagen.

Dennoch haben einige Städte, Kindergärten, Schulen und Vereine bereits Martinszüge in der Region geplant, die - Stand jetzt - auch laufen sollen. Wir geben einen Überblick:

Martinszüge in Dormagen 

Martinszüge in Düsseldorf 

Martinszüge in Kaarst 

Martinszüge in Korschenbroich 

Martinszüge in Mönchengladbach 

Martinszüge in Neuss 

Martinszüge in Remscheid 

Martinszüge in Xanten, Rheinberg, Alpen und Sonsbeck

Martinszüge in Viersen

Hier geht es zur Infostrecke: Die Martinszüge 2021 in Düsseldorf