Männer sollen Frau in Haltern vergewaltigt haben

In Wohnung gelockt: Mehrere Männer sollen Frau in Haltern vergewaltigt haben

Eine Frau aus Haltern behauptet, von mehreren Männern vergewaltigt worden zu sein. Ein Mann habe sie dafür nach einem Kneipenbesuch in seine Wohnung gelockt.

Wie die Staatsanwaltschaft Essen und die Kreispolizei Recklinghausen mitteilten, hatte die 40-jährige Deutsche nach eigenen Angaben in der Nacht zu Samstag in einer Gaststätte einen Mann kennengelernt.

Sie habe ihn anschließend in eine Wohnung an der Schmeddingstraße begleitet. "Dort wurde sie von mehreren Männern bedrängt und musste schwerwiegende sexuelle Handlungen über sich ergehen lassen", teilte die Staatsanwaltschaft mit. Am Sonntag habe sie den Fall angezeigt.

  • Haltern am See : Frau soll in Asylunterkunft vergewaltigt worden sein

Die Ermittlungen hätten in Haltern zur Festnahme eines tatverdächtigen 22-Jährigen geführt. Dabei handele es sich um einen afrikanischstämmigen Zuwanderer, sagte eine Polizeisprecherin. Er sei nicht der Begleiter der Frau gewesen. Die Polizei hält die Angaben der 40-Jährigen für glaubwürdig.

(sef/lnw)