In Lünen Mann verletzt Kontrahenten im Streit mit Schere

Lünen · Ein 23-Jähriger hat in Lünen bei Dortmund bei einer Auseinandersetzung mit einer Schere auf einen Kontrahenten eingestochen. Dieser musste verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

 Nach einem Scherenangriff musste ein Mann ins Krankenhaus. (Symbolbild)

Nach einem Scherenangriff musste ein Mann ins Krankenhaus. (Symbolbild)

Foto: dpa/Fernando Gutierrez-Juarez

Ein 23-Jähriger hat in Lünen bei Dortmund bei einer Auseinandersetzung mit einer Schere auf einen Kontrahenten eingestochen. Der 27-Jährige wurde nach dem Vorfall am Samstagabend an einem Kiosk verletzt in ein Krankenhaus gebracht, teilte die Polizei mit. Lebensgefahr habe aber nicht bestanden. Auch der Angreifer sei bei der Auseinandersetzung verletzt und zur Behandlung in eine Klinik gebracht worden.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Ersten Erkenntnissen zufolge hatten die beiden Männer zunächst an dem Kiosk einen verbalen Streit. Der 23-Jährige habe den Ort dann verlassen, sei später aber wieder zurückgekehrt und dann auf den 27-Jährigen losgegangen.

(kag/dpa)