Lünen: Hund beißt sechsjährigen Jungen und verletzt ihn schwer

Tierhalter aus Lünen flieht : Hund beißt sechsjährigen Jungen und verletzt ihn schwer

Ein sechsjähriges Kind ist in Lünen mutmaßlich von einem Labrador gebissen worden. Der Junge wurde schwer verletzt. Der Tierhalter floh von der Unfallstelle.

Ein Hund hat am vergangenen Samstag einen sechsjährigen Jungen gebissen und schwer verletzt. Wie die Polizei Dortmund am Dienstag mitteilte, ereignete sich der tragische Unfall im Norden von Lünen. Gegen 17.30 Uhr spielten dort am Samstag mehrere Kinder Verstecken, als ein 21-Jähriger aus Lünen mit zwei angeleinten Labradoren an den Kindern vorbeiging. Laut Polizei war der Mann auf dem Heimweg.

Nach ersten Zeugenaussagen biss einer der beiden Hund „unvermittelt“ in die Jacke eines der Kinder, ließ dann von ihm ab und biss einen sechs Jahre alten Jungen in den Unterleib, wie die Polizei weiter berichtete. Demnach sei der Junge zuvor auf den Boden gefallen. Der Junge wurde schwer verletzt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär verblieb.

Der 21-jährige Hundebesitzer rannte laut Polizeiangaben nach dem Vorfall mit seinen Hunden davon. Die Beamten konnten ihn nach dem Vorfall allerdings an einem anderen Ort antreffen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

(mba)
Mehr von RP ONLINE