1. NRW
  2. Panorama

Lünen: Autofahrer bei Unfall tödlich verletzt - Sperrung von Straßen bis Montag​

Bundesstraßen 236n und 54 : Tödlicher Unfall bei Lünen - Sperrung von Straßen bis Montag

Nach ersten Erkenntnissen kam ein 31 Jahre alter Mann in der Nacht auf Sonntag mit seinem Auto im Bereich einer Dauerbaustelle bei Lünen von der Fahrbahn ab. Das Auto prallte erst gegen eine Wand und überschlug sich dann mehrmals. Der Mann erlag seinen Verletzungen.

Ein Autofahrer ist bei einem Unfall im Kreuzungsbereich der Bundesstraßen 236n und 54 tödlich verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen kam der 31 Jahre alte Mann in der Nacht auf Sonntag mit seinem Auto im Bereich einer Dauerbaustelle bei Lünen (Kreis Unna) von der Fahrbahn ab, wie die Polizei Dortmund am Sonntag mitteilte. Das Auto stieß gegen eine Betonschutzwand und überschlug sich mehrmals. Anschließend prallte das Fahrzeug gegen mehrere Verkehrszeichen und eine mobile Ampel. Rettungskräfte befreiten den im Auto eingeklemmten Mann und brachten ihn ins Krankenhaus, wo er verstarb. Zwei an der Ampel wartende Autofahrer blieben unverletzt.

Die Unfallstelle wurde in der Nacht komplett gesperrt. Aufgrund der bevorstehenden Neueinrichtung der Baustelle ist nach Angaben der Polizei derzeit mit einer Sperrung bis voraussichtlich Montag (27. Juni) zu rechnen. Auf der B236 können Verkehrsteilnehmer nur nach rechts auf die B54 Richtung Lünen abbiegen. Auf der B54 Richtung Lünen kann nur nach rechts auf die B236 nach Schwerte abgebogen werden, nicht nach links.

(kag/dpa)