Lichtenau bei Paderborn: Zehnjähriger steuert 6,5-Tonnen-Radlader

Polizeieinsatz in Lichtenau : Zehnjähriger steuert 6,5-Tonnen-Radlader und Erwachsener sitzt daneben

Ein Lkw-Fahrer hat einen zehn Jahre alten Jungen seinen 6,5-Tonnen-Radlader im Straßenverkehr steuern lassen. Als die Polizei sie stoppen wollte, wechselten sie die Sitzplätze.

Eine Polizeistreife beobachtete, wie das große Gefährt mit dem Kind am Lenkrad in Lichtenau bei Paderborn fuhr. Daneben habe der 28 Jahre alte Mann gesessen. „Die Insassen der tonnenschweren Arbeitsmaschine entdeckten die Streife und wechselten die Positionen“, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Gegen den 28-Jährigen und den Besitzer des Radladers ermittelt die Polizei nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Den Jungen brachten die Beamten zu seinen Eltern. Zu weiteren Hintergründen machte die Polizei keine Angaben.

Erst vor kurzem hatte ein Achtjähriger in Soest auf der Autobahn 44 eine nächtliche Spritztour unternommen. Er war mit Tempo 140 in Mutters Wagen unterwegs, bevor er auf einem Rastplatz stoppte.

(top/dpa)
Mehr von RP ONLINE