Leichenfund in Essen: Zugverkehr zwischen Essen und Mülheim wurde gestoppt

Zeitweise Vollsperrung zwischen Essen und Mülheim: Passagier entdeckt Leiche neben Gleisen in Essen

Am Freitagmorgen hat ein Bahnreisender in Essen eine Leiche entdeckt. Die Polizei sperrte daraufhin die Zugstrecke zwischen Essen und Mülheim. Nah- und Fernverkehr waren davon betroffen.

Die Essener Polizei hat am Freitagmorgen die Leiche eines Mannes in Essen gefunden. Sie lag neben den Gleisen unter der Berliner Brücke nahe des Bahnhofs Essen-West, sagte Volker Stall, Pressesprecher der Bundespolizeiinspektion Dortmund. Ein Bahnreisender hatte die leblose Person aus einer S-Bahn heraus entdeckt und gegen 9.50 Uhr die Polizei alarmiert.

Wenig später wurde die Zugstrecke zwischen Essen-West und Mülheim in beide Richtungen gesperrt - sowohl für den Nah- als auch für den Fernverkehr. Gegen 11.30 Uhr wurde die Sperrung wieder aufgehoben.

Die Leiche ist derzeit noch nicht identifiziert. Laut Stall hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen. Ob es sich um einen Suizid handelt, sei noch unklar.

(mba)
Mehr von RP ONLINE