Leckere Rezepte für Weihnachtsplätzchen

Sammlung : Leckere Rezepte für Weihnachtsplätzchen

Wir haben unsere Leser nach ihren besten Rezepten für Weihnachtsplätzchen gefragt. Ausführliche Backanleitungen und Zutatenlisten finden Sie hier.

Linzer-Röllchen mit Heidelbeerkonfitüre

Zutaten

  • 125g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 125g Puderzucker
  • 1 Vanillezucker
  • 250g Mehl
  • 1-2 Eßlöffel flüssige Schlagsahne
  • 1 Prise Salz
  • 200g Waldheidelbeerkonfitüre ( zum Bestreichen und als Füllung der Plätzchen )

Aus den Zutaten einen Knetteig herstellen, dann mit einem Nudelholz auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen. Einen Ausstecher (4-5 cm verwenden) ziemlich dünn ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, die runden Taler werden dann mit der Waldheidelbeerkonfitüre bestrichen und vom oberen Rand an zusammengerollt, so entstehen die Röllchen. Mit einem anderen Ausstecher kleine Herzen ausstechen und mit Eigelb als Blickfand auf die Rollen-Plätzchen geben. Bei 170 Grad auf mittlere r Schiene im vorgeheizten Backofen etwa 13 bis 15 Minuten backen. Wenn die Röllchen abgebacken sind auf einem Rost auskühlen lassen und mit einem Hauch von Puderzucker bestreuen.

Nuss-Marzipantaler

Zutaten

  • 150 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 2 EL Wasser
  • 125 g Butter oder Margarine
  • 150 g gemahlene Haselnüsse

Daraus einen glatten Teig kneten. 30 Minuten ruhen lassen. Den Teig dünn ausrollen und Kreise oder Sterne ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und im vorgeheizten Backofen, 175 Grad Ober- und Unterhitze etwa 12 bis 15 Minuten backen.

Belag

  • 250 g Marzipan
  • Johannisbeer-Gelee
  • 250 g gesiebten Puderzucker
  • Rum oder Zitronensaft

Marzipan auf Puderzucker geben (zwischen einem aufgeschnittenen Gefrierbeutel geht das gut), ausrollen und ebenfalls Kreise oder Sterne ausstechen. Nach dem Erkalten die Plätzchen mit erwärmtem Johannisbeer-Gelee bestreichen und mit den Marzipankreisen oder -sternen bedecken. Den restlichen Puderzucker mit Rum oder Zitronensaft zu einem Guss verrühren und die Marzipandecke damit bestreichen. Zum Schluss mit Schoko-Ornamenten verzieren. Gut abtrocknen lassen, in einer gut schließenden Keksdose, jeder Lage durch Backpapier geschützt, aufbewahren.

Spekulatius aus Omas Back-Notizen (von 1952)

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 150 g Butter,
  • 1 Ei,
  • 100 g geriebene (gemahlene) Mandeln
  • 1 Zitrone (1 TL Zitronensaft),
  • ½ TL Hirschhornsalz
  • Milch (50 ml)

Alle Zutaten auf die Arbeitsfläche geben und mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Teig in Folie wickeln und etwa eine Stunde kühlen. Holzmodell gleichmäßig mit Mehl auspinseln. In jede Plätzchenvertiefung eine entsprechende Menge Teig (Walnussgröße) geben und gleichmäßig hinein drücken. Mit der Teigrolle glatt rollen und mit dem Pfannenmesser den überschüssigen Teig entfernen. Nun die Plätzchen auf einem Brett aus dem Modell rauschlagen und auf einem mit Backpapier belegten Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. 16-18 Minuten leicht braun backen.

Spekulatius auskühlen lassen. (Ergibt ca. 50-60 Stück) Tipp: nicht den Mut verlieren, ab dem dritten oder vierten Modell klappt es.

Haferflockenplätzchen mit Pfiff

Zutaten

  • 75 g Butter
  • 125g kernige Haferflocken
  • 65g + 1 Eßl Zucker
  • 1 Ei
  • Mark von 1 Vanillestange
  • 50 g Mehl
  • 3 g Backpulver

Die Butter in einer Pfanne zerlassen, Haferflocken unter Rühren darin leicht bräunen, 1 Eßl Zucker kurz mitbräunen lassen und die Haferflocken abkühlen lassen. Das Ei mit einem Handrührgerät 2 Minuten schaumig schlagen, nach und nach den Zucker mit dem Vanillemark darunterschlagen, noch etwa 2 Minuten weiterschlagen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und auf die Eicreme sieben, die erkalteten Haferflocken hinzufügen, kurz auf niedrigster Stufe unterrühren. Mit 2 Teelöffel walnußgroße Teighäufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Die Plätzchen bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen 12- 15 Minuten backen.

Man kann die Plätzchen immer wieder im Geschmack verändern, in dem man Lavendelblüten oder Zimt oder Bittermandelöl oder Spekulationsgewürz oder abgeriebene Orangenschalen hinzufügt. Am Ende kann man die Plätzchen auch noch mit Schokoladenguß verzieren.

Vanillehörnchen

Zutaten

  • 250 gr Butter oder Margarine
  • 150 gr Zucker
  • 1 Teelöffel flüssiger Vanilleextrakt oder Mark von 2 Vanilleschoten
  • 1 Priese Salz
  • 375 gr Mehl
  • 200 gr ungeschälte gemahlene Mandeln
  • Fett fürs Blech
  • 125 gr Puderzucker
  • 5 Päckchen Vanillezucker

Die Butter schaumig rühren und esslöffelweise den Zucker zugeben. Vanilleextrakt oder das Mark der Vanilleschoten und Salz zugeben, das Mehl nach und nach unter den Teig rühren. Zum Schluss die gemahlenen Mandeln unterkneten. Den Teig in Alufolie wickeln und eine Stunde kühl stellen.

Vom Teig wallnussgroße Stücke abteilen, etwa 6 Zentimeter lange Röllchen daraus formen und zu kleinen Hörnchen biegen.

Vanillehörnchen auf gefettetem Backblech oder Backtrennpapier im vorgeheizten Ofen bei Mittelhitze etwa 20 bis 25 Minuten backen. Noch warm vom Blech nehmen und auf ein Kuchengitter legen. Die Hörnchen in einem Gemisch aus Puderzucker und Vanillezucker wälzen. Rezept ergibt zwei Backbleche.

Süße Tannenbaum-Serviettenhalter

Zutaten für 12-14 Stück

  • 100 g Mehl,
  • 50 g Speisestärke,
  • 150 g Butter,
  • 60 g Puderzucker,
  • 30 g brauner Zucker (Kandis Farin),
  • 100 g gemahlene Mandeln,
  • ½ TL Backpulver,
  • 1 Ei,
  • 2 TL Zitronenschalen-Aroma
  • Dekoration: 1 Eigelb, Hagelzucker

Alle Teigzutaten auf einer Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten, in Folie wickeln und 2 bis 3 Stunden kühlen. Teig auf einer leicht bemehlten Fläche

gleichmäßig 6-7 Millimeter dünn ausrollen. Mit einem Tannenbaumausstecher (etwa 13 mal 10 Zentimeter) Tannenbäumchen ausstechen, auf mit Backpapier belegte Bleche legen. Im unteren Drittel mit einem kleinen Ausstecher ein Loch (ca. 30 Millimeter für die Serviette) ausstechen. Eigelb mit 2 EL Wasser verquirlen, die Teigfläche damit bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. (Teigreste wieder verkneten, ausrollen und ausstechen.) Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 15 bis 18 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Tipp: Wer nicht soviel Serviettenhalter benötigt, macht von dem restlichen Teig andere Plätzchen für den Weihnachtsteller.

Schafskekse

Zutaten

  • 370 gr Mehl
  • 2 TL Kakao
  • 250 gr kalte Butter
  • 120 gr Zucker
  • 1 Eigelb
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 1 Messerspitze gem.Kardamon
  • Evtl. 1 EL kaltes Wasser
  • Weiße und dunkle Kuvertüre,
  • Kolosraspel und Schokostreusel

Mehl und Kakao mischen und zusammen mit Butterflöckchen Zucker, Eigelb und Gewürzen zu dem glatten Teig kneten. Eine Stunde kühl stellen. Teig ausrollen, etwa 3 Millimeter dicke Kekse ausstechen und bei 200 Grad (Umluft 180 Grad, Gas Stufe 3) etwa 10 bis 12 Minuten backen. Auskühlen lassen. Kuvertüre separat schmelzen.Kekse bestreichen und sofort mit Kokosraspeln oder Schokostreuseln bestreuen.

Knusperchen

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 150 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 4 EL Wasser
  • 100 g Butter

Aus den obigen Zutaten einen Mürbteig herstellen, ausrollen, in Rauten ausrädern, mit Eigelb/Milch bestreichen, mit einer halben Mandel belegen und bei 200 Grad etwa 10 Minuten backen.

Süße Limetten-Käse-Hörnchen

Zutaten für 48 Stück

  • 200 g Butter
  • 2 Limetten
  • 200 g fettreduzierter Frischkäse (0,2 % Fett)
  • 250 g
  • 2 EL Mehl
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 50 g geriebene Mandeln
  • 120 g Zucker
  • 2 EL Puderzucker
  • 1 TL Wasser

Limetten heiß abwaschen und trocken reiben. Butter, abgeriebene Schale einer Limette, Frischkäse, Mehl, Backpulver und Mandeln erst mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verrühren. Dann mit den Händen und dem zusätzlichen Mehl zu einem Mürbeteig verkneten. Teig in der Rührschüssel abdecken und 2 Stunden kühlen. Schale der zweiten Limette abreiben und mit Zucker mischen. Teig in 4 Portionen teilen. Etwas Limetten-Zucker auf die Arbeitsfläche streuen und 1 Portion Teig darauf geben, mit Zucker bestreuen und zu einer runden Platte von 26 Zentimeter Durchmesser ausrollen (dabei immer mal wenden und mit Zucker bestreuen). Teigplatte wie eine Torte in 12 Stücke teilen und von außen nach innen locker zu Hörnchen aufrollen. Restlicher Teig ebenfalls so – auf Limettenzucker ausrollen - und aufrollen. Hörnchen auf 3 mit Backpapier belegte Backbleche legen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 15 bis 20 Minuten goldgelb backen. Auskühlen lassen. Puderzucker mit Wasser zu einem dünnen Guss verrühren und die Mitte der Hörnchen damit bestreichen. Mit restlichem Limetten-Zucker bestreuen und trocknen lassen.

Butterplätzchen

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 200 g Butter (weich)
  • 200 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 1 Eigelb
  • etwas Zitronenaroma

Mehl mit den anderen Zutaten mischen, erst mit Knethaken, dann mit den Händen gut verkneten. Teig dünn ausrollen und Plätzchen ausstechen. Ergibt 2 Backbleche. Bei 180 Grad ohne vorheizen etwa 15 Minuten hellbraun backen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: So lecker sind die Plätzchen unserer Leser

(skr)
Mehr von RP ONLINE