Mordprozess vor dem Landgericht Paderborn Vorschlaghammer soll Opfer versehentlich getroffen haben

Paderborn/Delbrück · Der Angeklagte im Mordprozess vor dem Paderborner Landgericht soll seinen 84-jährigen Pflegevater mit einem Vorschlaghammer getötet haben. Anschließend habe er das Haus angezündet und musste von der Feuerwehr gerettet werden.

 Der 48-jährige Angeklagte steht wegen Mordes vor Gericht.

Der 48-jährige Angeklagte steht wegen Mordes vor Gericht.

Foto: dpa/David Inderlied
(chal/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort