1. NRW
  2. Panorama

Landesgartenschau Kamp-Lintfort 2020: Soll trotz Corona wie geplant eröffnen

Am 20. April in Kamp-Lintfort : Landesgartenschau will trotz Corona öffnen

Die Landesgartenschau in Kamp-Lintfort will am 20. April wie geplant eröffnen – Corona zum Trotz. Die konkreten Sicherheitsmaßnahmen für die Besucher stehen noch nicht fest.

Die Vorbereitungen für die Eröffnung der Landesgartenschau in Kamp-Lintfort liegen in den letzten Zügen. Trotz der Corona-Epidemie soll die Laga 2020 in der ehemaligen Bergbaustadt am 20. April für die Besucher öffnen. „Stand jetzt wird sich an dem Termin nichts ändern. Wir haben den ja schon drei Tage nach hinten verschoben“, sagt eine Sprecherin der Laga 2020.

Eigentlich war der Start für den 17. April geplant gewesen. Wegen der Epidemie wurde dieser Termin auf den 20. April verschoben; die offizielle Eröffungsfeier findet wegen der Corona-Krise erst 15 Mai statt.

Welche Vorsichtsmaßnahmen die Organisatoren treffen werden, damit die Besucher vor Ansteckungen geschützt sind, steht nach Angaben der Sprecherin noch nicht abschließend fest. Man will erst abwarten, welche Beschränkungen nach dem 19. April in Deutschland und insbesondere in Nordrhein-Westfalen bestehen bleiben und wie die Allgemeinsituation dann ist. Kamp-Lintforts Bürgermeister Christoph Landscheidt (SPD) hatte bereits mehrfach betont, dass selbstverständlich die Gesundheit aller Beteiligten und der Besucher an oberster Stelle stehen würde. Eine Verschiebung ins nächste Jahr kann daher nicht ausgeschlossen werden.

„Unsere Überlegungen gehen aber unabhängig von Vorgaben unter anderem dahin, dass die Besucher einen Mindestabstand einhalten müssen und dass wir die Tische im gastronomischen Bereich nicht direkt nebeneinander stellen. Denkbar wären auch Theken zum Selbstabholen und ein Verzicht auf Bedienung am Tisch“, sagt die Laga-Sprecherin. Zudem seien schon jetzt alle sanitären Anlagen mit ausreichend Desifenktionsspendern ausgestattet worden.

Auch wenn es noch einige Tage bis zur Eröffnung sind, blühen bereits die ersten Blumen auf der weitläufigen Anlage. „Wir haben schon gelbe und orangene Tulpen, die aufgegangen sind“, sagt die Sprecherin. Auch einen kleinen Tierpark wird es bei der Laga in Kamp-Lintfort geben. „Bei den Erdmännchen hat es gerade erst Nachwuchs gegeben“, so die Sprecherin. Daneben gibt es unter anderem noch Ponys und Alpakas.

(csh)