Land geht in Berufung um Mindestgröße: Polizei soll nicht "kleiner" werden

Land geht in Berufung um Mindestgröße: Polizei soll nicht "kleiner" werden

Die NRW-Polizei pocht auf eine Mindestgröße für Polizeianwärter - und geht in Berufung gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts Düsseldorf.

Das teilte das Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei am Montag in Selm mit. Die Richter hatten vorige Woche den Landeserlass über Mindestgrößen für Frauen von 1,63 Meter und für Männer von 1,68 Meter aufgehoben. Mehrere Klägerinnen können nun am Auswahlverfahren teilnehmen. Noch 2016 hatte das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen Mindestgrößen bestätigt. Das Landesamt will jetzt eine Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts.

Die deutsche Bevölkerung werde immer größer, betonte das Landesamt. "Insofern sollte unserer Meinung nach gerade die Polizei nicht "kleiner" werden."

(veke)