Gestein porös Sanierung des Drachenfels in Königswinter zieht sich

Königswinter · Das Gestein des Touristenmagneten ist porös und droht auseinanderzubrechen. Eine umfangreiche Sanierung soll das verhindern. Die Arbeiten sind langwierig und kompliziert.

 Ein Stahlschraube steckt unter der Burg Drachenfels im Gestein. Arbeiter setzen unterhalb der Burgruine Anker, um einen Felssturz zu vermeiden.

Ein Stahlschraube steckt unter der Burg Drachenfels im Gestein. Arbeiter setzen unterhalb der Burgruine Anker, um einen Felssturz zu vermeiden.

Foto: dpa/Oliver Berg
(dpa/skr)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort