Köln: Polizei stoppt illegales Autorennen

Führerscheine beschlagnahmt : Polizei stoppt illegales Autorennen in Köln

Die Kölner Polizei hat nach einem illegalen Straßenrennen in der Innenstadt zwei junge Männer aus dem Verkehr gezogen. Einer der beiden gab an, er habe sich vom anderen zum Rennen aufgefordert gefühlt.

Die beiden Raser im Alter von 18 und 27 Jahren beschleunigten ihre Wagen in der Nacht zum Samstag immer wieder mit lautem Motorheulen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Beamte der Bundespolizei bemerkten und stoppten sie.

„Der hat immer wieder den Motor aufheulen lassen, ich habe das als Aufforderung zum Rennen verstanden“, sagte der 18-Jährige später der Polizei über seinen Kontrahenten. Beide Führerscheine wurden beschlagnahmt und ein Verfahren wegen nicht erlaubten Kraftfahrzeugrennens eingeleitet.

(dpa/hpaw)
Mehr von RP ONLINE