1. NRW
  2. Panorama

Kletterunfall in Österreich: Recklinghausener in Kärnten von Eisscholle erschlagen

Unfall in Österreich : Recklinghausener in Kärnten von Eisscholle erschlagen

Ein Alpinist aus Recklinghausen ist beim Eisklettern in Österreich tödlich verunglückt.

Der 51-Jährige unternahm am Dienstag im Kärntner Maltatal eine Tour auf einem gefrorenen Wasserfall, berichtete die Polizei. Rund 50 Meter über ihm soll sich eine riesige Eisscholle gelöst haben. Der Brocken sei auf den Mann aus Recklinghausen gestürzt und habe ihn tödlich verletzt.

Der Verunglückte wurde mit einem Hubschrauber aus dem Eisfall geborgen. Seine beiden Kletterpartner blieben unverletzt.

"Wir vermuten, dass sich aufgrund der Temperaturen eine Eislawine gelöst und den Kletterer getroffen hat", sagte Einsatzleiter Michael Koller der österreichischen "Kleine Zeitung". Der Mann soll dem Bericht zufolge nach oben geklettert sein, um Kletterzubehör einzusammeln, als ihn die Scholle traf.

(klik/lnw)