Kindesmissbrauch in Bergisch Gladbach: Festnahme auch in Niedernhausen im Taunus

Tausende Bilder und Videos sichergestellt : Kindesmissbrauch in Bergisch Gladbach - Festnahme auch im Taunus

In Zusammenhang mit einem Fall von Kindesmissbrauch in Bergisch Gladbach ist auch im Raum Wiesbaden ein Tatverdächtiger festgenommen worden. Die Polizei geht von einem internationalen Netzwerk aus.

Der 38-Jährige befinde sich in Untersuchungshaft, teilte die Polizei in der hessischen Landeshauptstadt am Donnerstag mit. Er war am vergangenen Freitag in Niedernhausen festgenommen worden, wenige Tage nach der Festnahme eines Mannes in Bergisch Gladbach. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt.

Der Mann aus Bergisch Gladbach steht im Verdacht, in seinen Wohnräumen Kinder missbraucht, die Taten gefilmt und weiterverbreitet zu haben. Der Tatverdächtige ist in Untersuchungshaft, wie ein Sprecher der Kreispolizeibehörde am Donnerstagmorgen erklärte. Nach seiner Festnahme am Dienstag vergangener Woche sei gegen den Mann noch am selben Tag Haftbefehl wegen des Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs erlassen worden.

Wie mehrere Medien unter Berufung auf die zuständige Kreispolizei berichten, beschlagnahmte die Polizei nach einer Hausdurchsuchung Tausende Bilder und Videos. Der Verdächtige sei offensichtlich national und international in einem Netzwerk tätig gewesen. In der Folge habe es weitere Festnahmen, nicht nur im hessischen Niedernhausen, sondern auch am Niederrhein gegeben.

Es gehe um sehr große Datenmengen, berichten die Zeitungen unter Berufung auf einen leitenden Ermittler. Das Material werde unter Hochdruck ausgewertet, um weitere Beteiligte möglichst schnell zu identifizieren. Die akute Gefahr weiterer Taten sei durch die Festnahme vom Dienstag vergangener Woche vorerst unterbunden, so der Ermittler laut dem Bericht.

(top/mba/dpa)