Wetter in NRW an Karneval Wechselhaftes statt jeck – Rosenmontag bewölkt, aber trocken

Essen · Das kann der jecken Stimmung in NRW sicher keinen Abbruch tun: das Wetter zeigt sich wenig närrisch, sondern bleibt wechselhaft. Die Aussichten bis zum Rosenmontag im Detail.

Altweiber Düsseldorf 2024: Jecken feiern heute in der Altstadt (Fotos)
89 Bilder

So feiern die Jecken an Altweiber 2024 in Düsseldorf

89 Bilder
Foto: Bretz, Andreas (abr)

Tiefdruckgebiete sorgen in Nordrhein-Westfalen in den kommenden Tagen für wechselhaftes und mildes Wetter. Am Sonntag, wenn die Schull- und Veedelszöch durch Köln ziehen und das Kö-Treiben in Düsseldorf stattfindet, wird es bewölkt bis bedeckt und die Karnevalisten müssen sich zunächst auf gebietsweise Regen einstellen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag mitteilte. Ab Mittag regnet es landesweit nur noch vereinzelt, die Temperaturen erreichen maximal 8 bis 11 Grad, es weht mäßiger Westwind.

Am Rosenmontag erwarten die Meteorologen eine dichte Wolkendecke, mit Regen ist bei den Straßenfestivitäten immerhin nicht zu rechnen. Im Süden von NRW kommt es auch zu längeren heiteren Abschnitten. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 9 und 13 Grad, es weht ein mäßiger Wind mit teils starken Böen, im Nordosten und in Hochlagen sind auch stürmische Böen möglich.

Weiterhin stark bewölkt soll es am Dienstag bleiben, vor allem im Norden soll Sprühregen aufkommen. Im Verlauf des Tages lockert es dann auf, die Temperaturen bleiben bei milden 10 bis 13 Grad.

(toc/dpa)