1. NRW
  2. Panorama

Jülich: Lastwagen mit Ölfässern überschlägt sich auf A44

Großer Schaden : Lastwagen mit Ölfässern überschlägt sich auf A44

Am Montagmorgen ist ein Lastwagen auf der A44 in eine Leitplanke geprallt, hat sich überschlagen und Ölfässer verloren. Die Autobahn ist bei Jülich wegen aufwendiger Reinigungsarbeiten gesperrt.

Mit einer Wucht von 14 Tonnen ist am Montagmorgen ein mit Ölfässern beladener Lastwagen in eine Leitplanke geprallt. Der Unfall ereignete sich gegen 9.40 Uhr in der Nähe von Jülich. Das schwere Fahrzeug habe sich bei dem Unfall auf der Autobahn 44 überschlagen und die Fässer dabei verloren, berichtete ein Polizeisprecher. Dabei seien mehrere Hundert Kanister Motoröl auf der Fahrbahn zerplatzt. Anschließend blieb der 14-Tonner auf dem Dach liegen. Der Lastwagen sei komplett zerstört worden. Rettungskräfte brachten den 46 Jahre alten Fahrer, der in Richtung Mönchengladbach unterwegs war, in ein Krankenhaus.

 Der Unfall ereignete sich am Montagmorgen.
Der Unfall ereignete sich am Montagmorgen. Foto: dpa/Ralf Roeger

Wegen der Aufräumarbeiten wurde die Autobahn am Montagvormittag zunächst in beide Richtungen voll gesperrt - die Polizei ging wegen des Öls auf der Fahrbahn von Reinigungsarbeiten bis in den Abend aus. Die Einsatzkräfte versuchten, den Verkehr über Ost-Jülich umzuleiten und den entstandenen Stau aufzulösen. Warum der Lkw-Fahrer von der Fahrbahn abkam, ist noch unklar.

(dpa/desa)