1. NRW
  2. Panorama

Jüchen: Polizei sucht nach Messerstecher

Nach Messerangriff auf Frau in Jüchen : Polizei sucht nach Messerstecher

Die Polizei sucht nach einem Mann, der dringend verdächtig ist, seine Ehefrau in Jüchen mit einem Messer schwer verletzt zu haben. Sie ist inzwischen außer Lebensgefahr.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen griff der 35-Jährige seine 29 Jahre alte Frau am Dienstagabend an. Das mutmaßliche Tatwerkzeug, ein Messer, konnte an der Bahnhofstraße in Jüchen sichergestellt werden. Der Verdächtige konnte flüchten. Noch am Dienstagabend wurde eine Mordkommission eingerichtet. Die schwer verletzte Ehefrau ist mittlerweile außer Lebensgefahr. Das Paar lebte getrennt. Polizisten bewachen das Zimmer der Verletzten im Krankenhaus.

Die beiden Kinder des Paares seien „an einen sicheren Ort gebracht worden“, wie die Polizei mitteilte.

Der Verdächtige ist 173 Zentimeter groß, schlank, trägt kurze schwarze Haare und hat braune Augen. Er stammt aus Afghanistan und spricht kein Deutsch. Seine Muttersprache ist persisch. Zur aktuellen Bekleidung liegen derzeit keine Informationen vor.

Hinweise werden unter der 110 oder unter der Rufnummer 02131 3000 entgegen genommen.

(hsr)