1. NRW
  2. Panorama

Hürth: Polizei beendet Techno-Party in leerem Schwimmbad

Vorfall in Hürth : Polizei beendet Techno-Party in leerem Schwimmbad

In Hürth bei Köln hat die Polizei in der Nacht zu Samstag eine illegale Techno-Party in einem stillgelegten Schwimmbad abgebrochen. Die Gäste tanzten ohne Masken in einem leeren Schwimmbecken.

Eine nächtliche Techno-Party in einem stillgelegten Schwimmbad mit 23 Teilnehmern hat die Polizei in Hürth bei Köln aufgelöst. In der Nacht zu Samstag hätten sich Anwohner über den Lärm beschwert, teilte die Polizei am Montag mit. Auch die herbeigerufenen Beamten hörten laute Musik aus dem verschlossenen Schwimmbadgebäude.

Im Inneren traf die Polizei auf etliche junge feiernde Frauen und Männer, alle ohne Mund-Nasen-Schutz. Im leeren Schwimmbecken standen zwei große Musikboxen, ein Verstärker und Klapptische. Die Beamten erteilten den Party-Gästen einen Platzverweis und schrieben Anzeigen wegen Verstößen gegen die Corona-Schutzverordnung sowie wegen Drogen und wegen Hausfriedensbruchs.

(th/dpa)