Hürth bei Köln: Zwei Festnahmen - 53-Jähriger soll Kinder sexuell missbraucht haben

Zwei Festnahmen in Hürth : 53-Jähriger soll mehrere Kinder sexuell missbraucht haben

Bei einer Verkehrskontrolle in Hürth ergab sich der Verdacht des sexuellen Missbrauchs gegen zwei Männer. Sie wurden festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt.

Polizisten hielten den 53-Jährigen im Stadtgebiet Hürth auf einem Mofa an. Ihn begleitete ein zehnjähriges Kind. Durch die Gesamtsituation beim Antreffen und das Verhalten des Mannes entschieden sich die Beamten, weitere Ermittlungen durchzuführen.

Diese ergaben, dass der 53-Jährige im Verdacht steht, mindestens drei Kinder über einen längeren Zeitraum sexuell missbraucht zu haben. Zivilkräfte der Polizei nahmen den Hürther und seinen 57-jährigen Begleiter, ein mutmaßlicher Mittäter, nach Observation in den frühen Morgenstunden am Freitag fest. Es wurde eine Ermittlungskommission eingerichtet.

Die Untersuchung der möglichen Tatorte und die Auswertung der beschlagnahmten Telefone und Datenträger laufen derzeit. Spezialisten des Landeskriminalamtes Nordrhein-Westfalen wurde hinzugezogen.

Die Kinder und deren Angehörigen werden betreut. Zudem informierten die Ermittler das zuständige Jugendamt. Die beiden Männer werden einem Haftrichter vorgeführt.

(csr)