Nach Hochwasser im Sommer Massive Versorgungsprobleme im Flutgebiet in NRW

Düsseldorf · In den Flutgebieten in Nordrhein-Westfalen wird die Zeit knapp. Es fehlen Fachkräfte für die Wiederinbetriebnahme in den Häusern. Außerdem gibt es Probleme mit Telefon- und Internetleitungen.

Hochwasser in NRW: Aufräumarbeiten nach der Flut-Katastrophe
Link zur Paywall

Aufräumarbeiten nach der Flut-Katastrophe

18 Bilder
Foto: dpa/David Inderlied

Die Landesregierung hat für den Kommunalausschuss einen aktuellen Stand zur Lage in den Hochwassergebieten veröffentlicht. In dem Bericht des Kommunalministeriums von Ina Scharrenbach (CDU) heißt es unter anderem, die Kommunen benötigten Personalverstärkung insbesondere in den Bereichen Ordnung, Planung, Abwasser, Bauordnung sowie für die Kämmereien. Abhilfe schaffen sollen nun Pensionäre: Gemeinsam mit den kommunalen Spitzenverbänden hat das Land die Initiative „Senior-Expertise hilft“ ins Leben gerufen: „Senior-Experten für Städtebau und Stadtplanung werden gesucht, die als Selbstständige, im Ruhestand oder kurz davor, für einen begrenzten Zeitraum bereit sind, in den von Hochwasser betroffenen Kommunen zu helfen und die Herausforderungen zu meistern.“ Freiwillige können sich unter Angabe der Ausbildung und der letzten beruflichen Station  bei der Landestochter NRW-Urban melden.