Hochwasser 2018: Die Pegel des Rheins sinken wieder

Hochwasser in NRW: Pegelstände am Rhein sinken

Rhein-Hochwasser in der Region: Pegel erreichen ihren Höhepunkt

Die Pegelstände entlang des Rheins sind in der Nacht auf Dienstag gesunken. In den kommenden Stunden sollen die Werte weiter fallen.

In Düsseldorf wurde der Höchststand mit 8,38 Metern gegen 1 Uhr in der Nacht erreicht - um 6 Uhr am Morgen war das Wasser dort schon um zwei Zentimter gesunken, wie der Hochwassermeldedienst Rhein in Mainz angab. In Köln, wo der Höchststand bereits am Montagnachmittag erreicht worden war, lag die Marke demnach um 5 Uhr bei 8,72 Metern.

Der Pegel in Bonn zeigte am frühen Dienstagmorgen laut Hochwassermeldedienst einen Stand von 8,11 Meter. Nach dem Erreichen der Höchstständen sollen die Pegelstände begünstigt durch die Wetterbesserung nun weiter fallen. Für Dienstagnachmittag werden in Köln Wasserstände zwischen 8,37 und 8,66 Metern erwartet.

(sef/lnw)
Mehr von RP ONLINE