Hünxe Hirsch in Hünxe wohl von Wölfen gejagt

Hünxe · Anwohner filmten die Szene, die sich nahe ihres Hauses abspielte. Experten sind sich ziemlich sicher, dass im Wolfsgebiet Schermbeck nun zwei Raubtiere unterwegs sind. Schäfer und Nutztierhalter zeigen sich beunruhigt.

 Anwohner in Hünxe filmten, wie zwei Wölfe einen Hirsch in die Enge trieben. Das Tier wehrte sich und konnte entkommen.

Anwohner in Hünxe filmten, wie zwei Wölfe einen Hirsch in die Enge trieben. Das Tier wehrte sich und konnte entkommen.

Foto: Screenshots: Ausschnitt Video

Bei den Tieren, die am Wochenende auf einer waldnahen Wiese in Hünxe einen Hirsch hetzten, handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um zwei Wölfe. Das erklärte Revierförster Michael Herbrecht. Anwohner hatten die Szene gefilmt und ins Internet gestellt. Sie hatten die beiden Räuber auch vertrieben. „Wir hatten seit einiger Zeit Hinweise, dass es hier einen zweiten Wolf gibt“, sagte Herbrecht. Wie lange das Tier schon in der Gegend sei, wisse man nicht. Der Förster geht davon aus, dass die beiden Wölfe den Hirsch über mehrere Kilometer gescheucht haben, um ihn von seinem Rudel abzusondern.