Hilfsaktion in Dortmund: Polizei rettet vier Entenküken auf der A45

Gelungene Hilfsaktion in Dortmund : Polizei rettet vier Entenküken auf der A45

Die Polizei, dein Freund und Helfer: In Dortmund traf das auf jeden Fall auf vier junge Enten zu. Die Küken wurden von den Beamten auf der A45 eingesammelt und in Sicherheit gebracht.

Die Entenfamilie hatte am Samstag kurze Zeit den Verkehr auf der Autobahn 45 blockiert. Die Enten-Mutter mit ihren vier Küken hatte die Fahrbahn in Höhe des Autobahnkreuzes Dortmund-West überquert und saß im Mittelstreifen fest. Mit einem Karpfenkescher fingen die Beamten die Küken wieder ein, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Sie wurden in einem Pappkarton unverletzt in eine Vogelaufzuchtstation gebracht. „Die Entenmama hatte sich dem polizeilichen Zugriff leider durch Flucht entzogen“, schrieb die Polizei.

Die Polizei sperrte die A45 in Richtung Frankfurt für rund fünf Minuten ab, um die Tiere zu retten. Zuvor war es zu gefährlichen Bremsmanövern gekommen, Verletzte oder Unfälle gab es keine.

(felt/dpa)
Mehr von RP ONLINE