Herzogenrath: Einbrecher schläft auf Sofa ein

Festnahme in Herzogenrath: Einbrecher schläft auf Sofa ein

Ein Einbrecher ist in Herzogenrath auf dem Sofa einer Wohnung eingeschlafen. Er wurde auch nicht wach, als die Bewohner nach Hause kamen.

Als die Mieter am Freitagabend in das Mehrfamilienhaus an der Irisstraße zurückkamen, sahen sie die aufgebrochene Tür ihrer Wohnung. Aus der Wohnung kam ihnen Brandgeruch entgegen. Der stammte von einer Zigarrette, die auf einem Sideboard brannte. Die Wohnung war durchwühlt. Da die Bewohner Angst hatten, der Täter könnte noch in der Wohnung sein, alarmierten sie die Polizei.

Die Polizei durchsuchte die Wohnung und fand den Einbrecher. Auf dem Sofa im Wohnzimmer. Im Tiefschlaf. Die Weckversuche verliefen zäh. Als er dann die Augen aufschlug, redete er nur wirres Zeug. Er sprach von "Weg freikämpfen" und "Blitze einfrieren".

  • Nettetal : 12-Jährige entdeckt Einbrecher

Die Beamten nahmen den völlig orientierungslosen und polizeibekannten Mann fest. Er ist 21 Jahre alt und stammt aus Herzogenrath. Offenbar stand er unter Drogen.

(hsr)