Herford: Drei Festnahmen nach Raubüberfall auf Juweliergeschäft

Großeinsatz in Herford: Bewaffnete Täter nach Überfall auf Juwelier gefasst

Nach einem bewaffneten Raubüberfall auf ein Juweliergeschäft in Herford sind drei Verdächtige festgenommen worden. Die Polizei stellte am Donnerstagabend auch die Beute sicher.

Die Polizei hatte die Unbekannten nach dem bewaffneten Raubüberfall auf den Juwelier in der Berliner Straße verfolgt und ein Gebäude in der Innenstadt umstellt, in dem die Täter sich aufhielten. Die drei Verdächtigen wurden später im nahegelegenen "Hotel Münchner Hof", in das sie geflüchtet waren entdeckt und festgenommen. Menschen seien während des Großeinsatzes der Polizei nicht in Gefahr gewesen, hieß es.

Eine Polizeitasche im Eingangsbereich des Juweliergeschäfts in Herford. Foto: dpa, frg nic

Nähere Angaben zur Identität der drei mutmaßlichen Täter und zur erbeuteten Summe machte die Herforder Polizei zunächst nicht. Bei der Festnahme wurde niemand verletzt.

  • Düsseldorf-Friedrichstadt : Juwelier sperrt Räuber im Geschäft ein

Teile der Herforder Innenstadt waren zeitweise abgesperrt. Die Mitarbeiter des Juwelierladens seien nicht verletzt worden. Sie seien allerdings "schwer betroffen" von der Tat.

(juju)