Heidi Klum und Tom Kaulitz: Die Hochzeit könnte auf Capri stattfinden

Heidi Klum und Tom Kaulitz : Bergisch Gladbach entgeht wohl die Hochzeit des Jahres

Da hatte sich Bergisch Gladbach mental schon auf die Hochzeit seiner größten Tochter eingestellt, und jetzt heißt es, das Ganze könnte auch nach Capri ausgelagert werden. Ein bekannter Politiker macht nun Werbung für eine rheinländische Hochzeit.

An Weihnachten hatten Model-Mama Heidi Klum und der 16 Jahre jüngere Gitarrist Tom Kaulitz ihre Verlobung bekannt gegeben. Seitdem wird über Hochzeit und Nachwuchs spekuliert. Frage an Vater Günther Klum: Ist Ihre Tochter schwanger? Antwort: „Wenn Sie die ganzen Gerüchte mal über die letzten Monate verfolgen, dann müsste das Kind jetzt eigentlich schon laufen können.“

Ein weiteres ungelöstes Rätsel sind Ort und der Zeitpunkt der Hochzeit. Der Klum-Kosmos erstreckt sich über die halbe Welt, was es nicht einfacher macht. Am einen Ende befindet sich ihr Wohnort Los Angeles, die glitzernde Metropole, bekannt für Hollywood, den Walk of Fame und Venice Beach. Den anderen Pol bildet ihr Geburtsort Bergisch Gladbach, bekannt für... nunja, die Bergische Kaffeetafel, die Bundesanstalt für Straßenwesen und eben Heidi Klum.

In Bergisch Gladbach hegte man in den vergangenen Monaten die stille Hoffnung, die berühmte Tochter könne in ihren Heimatgefilden in den Hafen der Ehe einlaufen. Frei nach dem Soundtrack der Kult-Zeichentrickserie aus den 70er-Jahren: „Heidi, Heidi, komm doch heim, find' dein Glück, komm doch wieder zurück!“

„Diese Hochzeit würde natürlich auf großes, auch überregionales Interesse stoßen, und wäre damit auch eine tolle Werbung“, meint Wolfgang Bosbach, der zweite berühmte Bergisch Gladbacher. Zuletzt machten allerdings Berichte die Runde, wonach die Eheschließung auf Capri stattfinden könnte. Dort verbrachte das Paar vergangenes Jahr seinen Sommerurlaub und dokumentierte dies mit einem Knutsch-Video aus der Blauen Grotte.

Selbst Lokalpatriot Bosbach muss zugeben: „Wir haben auch drei Freibäder, aber mit Capri könnten wir nicht konkurrieren.“ Der ehemalige CDU-Innenpolitiker betont aber: „Ich habe noch nirgendwo auf der Welt einen schöneren Wellness-Tempel gesehen als in Bergisch Gladbach-Bensberg. Ich glaube nur nicht, dass die beiden in der Sauna heiraten wollen.“ Seiner eigenen Tochter würde er immer das Fünf-Sterne-Hotel Schloss Bensberg für die Hochzeit empfehlen.

Heidi Klum ist dem 66-Jährigen seit Jahrzehnten bekannt: „Ich habe sie kennengelernt, als sie bei Thomas Gottschalk diesen Model-Wettbewerb gewonnen hat. Wie es der Zufall will, war ihre Mutter Erna in dem Jahr Jungfrau im Dreigestirn von Bergisch Gladbach. Da war Heidi oft mit bei den Veranstaltungen. Das müsste 1992 gewesen sein.“

Heidi sei in ihrer Heimatstadt sehr beliebt, versichert Bosbach, unter anderem weil sie soziale Projekte großzügig unterstütze, „ohne dass sie von diesem Engagement viel Aufhebens macht“.

Bergisch Gladbach, Capri oder doch Los Angeles? Man kann einfach nur abwarten. Zumindest zum Finale von „Germany's Next Topmodel“ am 23. Mai wird Heidi Klum ins Rheinland zurückkehren, das Finale findet in Düsseldorf statt. Ob das für die Bergisch Gladbacher ein Trost ist, sei allerdings dahingestellt. Bosbach: „Wir fühlen uns auch in Bergisch Gladbach als Kinder von Mutter Colonia.“

(skr/dpa)
Mehr von RP ONLINE