Hattingen - Mann sticht auf Sachbearbeiter in Jobcenter ein

Richter erlässt Haftbefehl: Mann sticht auf Sachbearbeiter im Jobcenter ein

Ein Mann soll einen Sachbearbeiter im Jobcenter in Hattingen mit einem Messer attackiert und verletzt haben weil ihm die Leistungen gekürzt wurden. Eine Mordkommission ermittelt.

Der 37-Jährige habe den Mitarbeiter am Montagnachmittag mit einem Messer an Bauch und Oberkörper verletzt, wie die Polizei mitteilte. Das Opfer brachte sich hinter einer Tür in Sicherheit, der Angreifer floh daraufhin aus dem Gebäude. Die Polizei konnte den Verdächtigen wenig später festnehmen. Er gestand den Angriff und gab als Motiv an, dass ihm Leistungen gekürzt worden seien.

Der Mitarbeiter schwebte nach dem Angriff in Lebensgefahr. Die Mordkommission in Hagen übernahm die Ermittlungen.

  • Hattingen : Angriff auf Sachbearbeiter in Jobcenter

Gegen den Angreifer wurde am Nachmittag Haftbefehl wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung erlassen. Der geschädigte Mitarbeiter ist inzwischen außer Lebensgefahr.

(top/lnw)