1. NRW
  2. Panorama

Hamm: Razzia wegen Drogen und „falscher Polizisten“

Festnahmen in Hamm : Razzia gegen Drogenhändler und falsche Polizisten

Bei einer Razzia gegen Drogenhändler und Betrüger, die sich als Polizisten ausgegeben haben, sind in Hamm sechs Personen festgenommen worden. Es wurden Kokain, Heroin, Ecstasy, Amphetamine und Marihuana für 20.000 Euro gefunden.

Bereits vor knapp einer Woche habe man 13 Wohnungen, ein Café und einen Kiosk durchsucht, zum Teil auch in Kamen, teilten die Polizei in Hamm und die Dortmunder Staatsanwaltschaft am Montag mit. Bei dem Großeinsatz mit Unterstützung von Spezialkräften seien fünf Männer und eine Frau im Alter von 18 bis 49 Jahren festgenommen worden.

Einer von ihnen (30) soll Leute angeworben haben, die dann als angebliche Polizisten bei Betrugsopfern Geld und Wertgegenstände erbeuteten. Der 30-Jährige soll auch Drogenhandel betrieben haben und wurde nun in Untersuchungshaft genommen. Ein 35-Jähriger kam in die JVA, weil gegen ihn ein Vollstreckungshaftbefehl bestand, wie die Ermittler weiter berichteten. Die anderen vier kamen wieder auf freien Fuß.

Bei den Durchsuchungen wurden Kokain, Heroin, Ecstasy, Amphetamine und Marihuana im Verkaufswert von rund 20.000 Euro sichergestellt. Zudem stießen die Beamten unter anderem auf Bargeld in vierstelliger Höhe, Hehlerware im Wert von rund 10.000 Euro und Schreckschuss-Pistolen.

(top/dpa)