Hambacher Forst Unbekannte werfen Molotowcocktails bei Polizeieinsatz

Aachen/Hambach · Am frühen Neujahrsmorgen haben Unbekannte im Hambacher Forst Feuerwerkskörper und Molotowcocktails in Richtung von Einsatzfahrzeugen der Polizei geworfen. Verletzt wurde niemand, ein Mann wurde festgenommen.

 Durchsuchung des Wiesencamps am Hambacher Forst am 28. Dezember 2018. (Archivbild)

Durchsuchung des Wiesencamps am Hambacher Forst am 28. Dezember 2018. (Archivbild)

Foto: dpa/David Young

Bei einem Polizeieinsatz im Hambacher Forst sind nach Polizeiangaben Feuerwerkskörper und Molotowcocktails in Richtung von Einsatzfahrzeugen geworfen worden. Die Polizei hatte nach Brandstiftungen von Unbekannten an einem Kamera-Mast und einem Stromkasten an einer Pumpstation von RWE Kräfte an den Braunkohletagebau Hambach verlagert. Auf einer stillgelegten Straße, die durch den Wald führt, warf demnach eine Personengruppe die Molotowcocktails in Richtung der Einsatzfahrzeuge. Die Brandsätze entzündeten sich auf der Straße, wie ein Sprecher erklärte. Menschen wurden nicht verletzt.

Die Polizei nahm einen Mann wegen schweren Landfriedensbruchs vorläufig fest. Ein weiterer Mann wurde Ingewahrsam genommen, weil er die Polizeimaßnahmen gestört haben soll. Beide Männer wurden nach Abschluss der Polizeimaßnahmen wieder entlassen. Schon am Ausschreitungen gegeben.

(hsr/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort