1. NRW
  2. Panorama

Haltern am See: Polizei rettet junges Eichhörnchen

Tierischer Einsatz in NRW : Eichhörnchen fällt aus Nest und wird von Polizei gerettet

Die Polizei in Haltern am See musste am Wochenende zu einem flauschigen Rettungseinsatz ausrücken. Ein junges Eichhörnchen war aus seinem Nest gefallen und kam nicht dorthin zurück.

Statt eines Einbrechers musste am Freitag in Haltern am See ausnahmsweise ein Ausbrecher von der Polizei eingesammelt werden. Eine Mutter mit zwei Kindern hatte ein noch junges Eichhörnchen auf einem Friedhof an der Sundernstraße entdeckt und vorsichtshalber die Polizei alarmiert, sagt Polizeipressesprecherin Lena Nerowski. Das Hörnchen war zuvor wahrscheinlich aus seinem Nest gefallen und nicht mehr in der Lage gewesen, dorthin zurückzukehren.

 Eine Mutter und ihre zwei Töchter hatten das Jungtier entdeckt und vorsichtshalber die Polizei informiert.
Eine Mutter und ihre zwei Töchter hatten das Jungtier entdeckt und vorsichtshalber die Polizei informiert. Foto: Polizei Recklinghausen

Die Beamten nahmen das Jungtier in Gewahrsam und brachten es in eine Auffangstation. „Das Tier hat beim Sturz keine großen Verletzungen erlitten und kann schon bald wieder ausgewildert werden“, sagt Nerowski.

Dass junge Eichhörnchen aus ihren Nestern fallen, ist nicht ungewöhnlich. Sind die Jungtiere in einem guten Zustand, raten Tierschützer, sie zuerst wenn möglich ins Nest zurückzusetzen. Menschengeruch macht den Muttertieren nichts aus. Erscheint das Tier geschwächt oder krank, sollte es mitgenommen und zu einem Tierarzt oder einer Wildtierauffangstation gebracht werden.