1. NRW
  2. Panorama

Hafturteil für 35- jährigen Kinderarzt aus Gelsenkirchen wegen sexuellen Missbrauchs

Prozess in Essen : Kinderarzt wegen sexuellen Missbrauchs von Mädchen verurteilt

Weil er seine Patientinnen missbraucht hat, ist ein 35-jähriger Kinderarzt aus Gelsenkirchen zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte die Taten gestanden.

Wegen des sexuellen Missbrauchs von Mädchen bei seiner Tätigkeit als Kinderarzt ist der 35-Jährige aus Gelsenkirchen zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Zudem entschied das Essener Landgericht am Donnerstag, dass der Mann drei Jahre lang keine Frauen behandeln darf, wie ein Gerichtssprecher sagte. Der Angeklagte hatte die ihm zur Last gelegten Taten demnach in dem am Montag gestarteten Prozess gestanden, so dass die Opfer nicht vor Gericht aussagen mussten. Das wirkte sich strafmildernd aus.

Nach Gerichtsangaben hatte der 35-Jährige, der als Kinderarzt in einem Gelsenkirchener Krankenhaus arbeitete, drei Mädchen missbraucht. Die Taten beging er zwischen August 2019 und Januar 2021. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurden zudem 26 kinder- und jugendpornografische Dateien beschlagnahmt.

In einem Missbrauchsfall war er allein mit einer 14-Jährigen einem Behandlungszimmer, wo er die Minderjährige unter dem Vorwand einer Untersuchung an den Brüsten und im Intimbereich berührte. Einer 15-jährigen Patientin fasste er an die Brüste - ebenso wie einer weiteren 14-Jährigen, der er zudem im Intimbereich anfasste.

Interesse an mehr News aus NRW? Das Wichtigste aus der Region erfahren Sie im Aufwacher-Podcast. Immer 15 Minuten lang, immer um 5 Uhr da. Einfach hier klicken.

(toc/AFP)